Djokovic ausgeschieden – Federer muss warten

Wegen schlechten Wetters wurde die Partie zwischen dem Schweizer und dem Russen um einen Tag verschoben.

Roger Federer in seinem Spiel gegen den Serben Filip Krajinovic, das ihm den Einzug ins Achtelfinale bescherte. (25. März 2019)

Roger Federer in seinem Spiel gegen den Serben Filip Krajinovic, das ihm den Einzug ins Achtelfinale bescherte. (25. März 2019) Bild: Al Bello/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Achtelfinale zwischen Roger Federer und dem Russen Daniil Medvedev musste wegen Regen erst nach hinten verschoben werden. Um kurz nach 3 Uhr (Schweizer Zeit) stand dann schliesslich fest, dass überhaupt nicht gespielt werden kann.

Die Partie zwischen dem Weltranglisten-Vierten und der Nummer 13 wurde auf den nächsten Tag verschoben. Auf der Webseite des Miami Opens heisst es, dass frühestens am Mittwoch um 20 Uhr (Schweizer Zeit) gespielt werden kann.

Djokovic verliert im Achtelfinal

Novak Djokovic war früher dran, scheiterte aber wie schon in Indian Wells. Der Weltranglisten-Erste unterlag im Achtelfinal dem Spanier Roberto Bautista Agut mit 6:1, 5:7, 3:6.

Nach dem in etwas mehr als einer halben Stunde gewonnenen Startsatz und einem Regenunterbruch zum Ende des zweiten Umgangs riss bei Djokovic der Faden. Zum zweiten Mal in diesem Jahr verlor der Serbe gegen Bautista Agut (ATP 25), der am Mittwoch gegen den Titelverteidiger John Isner (ATP 9) um den Halbfinal-Einzug spielt.. (roy/sda)

Erstellt: 27.03.2019, 03:26 Uhr

Artikel zum Thema

Federer zieht in Miami in den Achtelfinal ein

Roger Federer steht am Masters-1000-Turnier in Miami unter den besten Sechzehn. Der Schweizer setzt sich gegen den Serben Filip Krajinovic (ATP 103) 7:5, 6:3 durch. Mehr...

Federer-Arena in Basel? – «Es wäre eine riesige Ehre»

Der neunfache Swiss-Indoors-Sieger nimmt in Miami erstmals Stellung zur Initiative, die St.-Jakobs-Halle umzutaufen. Mehr...

Djokovic gibt Federer Mitschuld am frühen Aus

In Miami spricht Novak Djokovic über Unstimmigkeiten mit Roger Federer. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare