«Ich finde keine Worte, ich bin sprachlos»

Jürgen Klopp ist nach dem Gewinn der Königsklasse überglücklich. Das sagen die Liverpool-Stars im Moment des Triumphs.

Die Highlights des Champions-League-Finals 2019. (Video: Teleclub)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es dauert einen Moment, bis irgendwer vom FC Liverpool über diesen speziellen Abend redet. Diesen Abend, den die Reds-Anhänger nicht wegen einer magischen Darbietung, sondern wegen seines historischen Werts in Erinnerung behalten werden. Zum sechsten Mal holt der FC Liverpool den Henkelpott. 2:0 bezwingt er Tottenham in einem matten Champions-League-Final.

Die Darbietung seiner Mannschaft interessiert Liverpool-Coach Jürgen Klopp danach nicht sonderlich. Er strahlt. Schliesslich hat er seinen persönlichen Final-Fluch beendet. Die letzten sechs Finals, die er mit Liverpool und Dortmund in verschiedenen Wettbewerben bestritt, verlor er allesamt. Im siebten Anlauf hat es endlich wieder geklappt. Jetzt sagt er: «Ich finde keine Worte, ich bin sprachlos. Ich war in so vielen Finals und habe sie verloren. Das ist für meine Familie, für die Fans. Sie mussten so lange leiden.»

Auch Klopp räumt ein, dass es weder von Tottenham noch von seiner Mannschaft das beste Spiel gewesen sei. Aber eben: Das interessiert nicht mehr. Unglaublich sei der Triumph schlichtweg. Klopps Torhüter Alisson Becker ergänzt: «Es ist ein Kindheitstraum wahr geworden.» Und Torschütze Divock Origi sagt: «Das ist etwas Besonderes. Es war ein hartes Spiel. Wir haben gegen ein starkes Team gespielt, aber wir waren auch stark.»

Auch Shaqiri ist froh

Star-Spieler Mohamed Salah sagt im Moment des Triumphs: «Jetzt ist jeder glücklich. Jeder hat heute sein Bestes gegeben, es war niemand allein herausragend, die ganze Mannschaft war unglaublich.» Auch Xherdan Shaqiri, der sich bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere Champions-League-Sieger nennen darf, findet, dass seine Mannschaft eine verdienter Sieger sei. Und er sei froh, dass er auf dem Weg zum Titel etwas beitragen konnte.

Einer, der erst am Anfang seiner Karriere steht, aber nun schon im Alter von 20 Jahren Grosses erreicht hat, ist Verteidiger Trent Alexander-Arnold. Er sagt: «Nach dieser Saison, die wir hatten, hat es niemand mehr als wir verdient. Wir haben etwas Besonderes geschafft.» Am Rande der Feierlichkeiten formuliert er dann noch diesen Satz, den so manchen Reds-Fan rühren dürfte: «Ich bin nur ein einfacher Junge aus Liverpool, dessen Traum wahr geworden ist.» (dpa/cst)

Erstellt: 02.06.2019, 01:18 Uhr

Artikel zum Thema

Klopp und Campino singen für Liverpool

Bildstrecke Euphorisch empfingen die Fans den FC Liverpool in seiner Heimat. Rund eine halbe Million Menschen jubelten bei der Parade ihren Champions-League-Helden zu. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.