Zum Hauptinhalt springen

Alexander Kristoff gewinnt zum dritten Mal in Frankfurt

Alexander Kristoff gewinnt zum dritten Mal in Serie das Eintagesrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt", welches heuer erstmals der World Tour angehört.

Überlegener Sieger im Sprint beim Eintagesrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt": Alexander Kristoff
Überlegener Sieger im Sprint beim Eintagesrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt": Alexander Kristoff
Keystone

Der 29-jährige Norweger vom Team Katjuscha setzte sich nach 218,7 km im Sprint vor seinem deutschen Teamkollegen Rick Zabel durch. Kristoff triumphierte beim Rennen in Frankfurt, welches früher "Rund um den Henninger Turm" hiess, wie schon 2014 und im Vorjahr. 2015 musste das Rennen wegen Terrorgefahr abgesagt werden.

Mit John Degenkolb, dem Sieger von 2011, klassierte sich bei der 56. Austragung ein zweiter Deutscher auf dem Podest. Hingegen stieg der slowakische Weltmeister Peter Sagan, der zu Topanwärtern auf den Sieg galt, bei den misslichen Bedingungen (Regen, Kälte) vorzeitig aus.

Als beste Schweizer klassierten sich am Montag in Hessen Tom Bohli (11.) und Silvan Dillier (23.).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch