Zum Hauptinhalt springen

Aline Danioth muss Saison vorzeitig beenden

Grosses Pech für Aline Danioth: Für die 18-jährige Urnerin ist die Ski-Weltcup-Saison wegen einer schweren Verletzung im linken Knie bereits zu Ende.

Danioth zog sich die Verletzung am letzten Samstag beim Weltcup-Riesenslalom in Sestriere zu. Abklärungen an der Zürcher Universitätsklinik Balgrist ergaben, dass sie sich einen Kreuzbandriss, einen Riss am inneren Meniskus und eine Zerrung des inneren Seitenbandes zugezogen hat. Danioth wird noch am Mittwoch in Zürich operiert.

Die Zeit für die Rehabilitation beträgt sieben bis neun Monate. Die Jugend-Olympiasiegerin und Junioren-Weltmeisterin wird damit erst in der Saison 2017/18 wieder ins Teamtraining einsteigen können. "Es bereitet mir viel Mühe, wenn ich denke, dass ich so lange nicht mehr Skifahren kann. Aber nach der Operation werde ich wieder Vollgas geben und hoffentlich komme ich wieder stark zurück nächste Saison", wird Danioth in einer Mitteilung von Swiss-Ski zitiert.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch