Zum Hauptinhalt springen

Ana Ivanovic erstmals seit 2008 wieder im Halbfinal

Ana Ivanovic qualifiziert sich zum dritten Mal beim French Open für die Halbfinals. Die Wahlschweizerin schlägt Jelina Switolina 6:3, 6:2.

Die Unterstützung von Bastian Schweinsteiger in ihrer Zuschauerbox hilft offenbar. Der deutsche Fussball-Internationale verfolgt derzeit den besten Grand-Slam-Parcours von Ivanovic seit 2008, als sie in Paris den Titel holte. Die Serbin, im WTA-Ranking die Nummer 7, zeigte auch gegen die Ukrainerin Switolina (WTA 21) eine überzeugende Leistung. Ivanovic, die 37 Winner schlug, stand bereits 2007 und 2008 in Roland Garros im Halbfinal und stiess dann jeweils ins Endspiel vor. 2007 verlor sie dieses gegen Justine Henin, 2008 holte sie gegen Dinara Safina ihren bislang einzigen Grand-Slam-Titel. Im Halbfinal trifft Ivanovic nun auf die Tschechin Lucie Safarova (WTA 13), die nach Titelverteidigerin Maria Scharapowa im Viertelfinal auch die Spanierin Garbiñe Muguruza (WTA 20) mit 7:6 (7:3), 6:3 eliminierte.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch