Zum Hauptinhalt springen

Andy Murray verzichtet wegen Hüftschmerzen

Sechs Tage vor dem Wimbledon-Start ist Andy Murray offensichtlich noch immer angeschlagen und sagt eine Exhibition ab.

Die Weltnummer 1 aus Grossbritannien sagte am Dienstag für eine Exhibition im Londoner "Hurlingham Club" wegen Hüftschmerzen ab. Der Schotte hätte gegen den Franzosen Lucas Pouille antreten sollen. Aus dem Umfeld von Murray wurde verlautet, dass das Forfait eine Vorsichtsmassnahme gewesen sei. Am Freitag soll Murray zu einer weiteren Exhibition antreten.

Für den 30-Jährigen geht es darum, vor dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, wo er 2013 und im letzten Jahr triumphiert hat, noch Spielpraxis auf Rasen zu erhalten. In der letzten Woche war Murray beim ATP-Turnier im Londoner Queen's Club schon in der 1. Runde ausgeschieden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch