Zum Hauptinhalt springen

Bülach verteidigt die Vorherrschaft

Bülach Floorball bleibt nach dem 7:6-Sieg im Unterländer Erstliga-Derby gegen Bassersdorf-Nürensdorf im Hoch. Bei Gastgeber UBN ist man dagegen schwer enttäuscht.

Die Unterländer Erstligisten schenkten sich im zweiten Derby der Saison nichts. Hier gehen Bülachs zweifacher Torschütze Josha Meier (links) und der junge Bassersdorf-Nürensdorf-Stürmer Tim Ehrensperger unzimperlich zur Sache.
Die Unterländer Erstligisten schenkten sich im zweiten Derby der Saison nichts. Hier gehen Bülachs zweifacher Torschütze Josha Meier (links) und der junge Bassersdorf-Nürensdorf-Stürmer Tim Ehrensperger unzimperlich zur Sache.
Urs Brunner

Und dann, 13 Sekunden vor Ende der Partie zwischen Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf (UBN) und Bülach Floorball, kassierte Yannic Matzinger noch eine Zweiminutenstrafe. Der Bülacher nahm auf der Strafbank Platz. UBN, das die letzten beiden Minuten zuvor schon ohne Goalie gespielt hatte, setzte beim Stand von 6:7 noch einen sechsten Feldspieler ein. Sechs gegen vier also für die letzten Sekunden. Die Hausherren zogen ihre Powerplayformation auf. Doch dann ein Bülacher Stock dazwischen, und so war der Ball weg – und die Zeit vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.