Zum Hauptinhalt springen

Crystal Palace folgt Manchester United in den Cupfinal

Valon Behrami und Almen Abdi verpassen mit Watford den Einzug in den Final des FA-Cup. Im Wembley verliert Watford den Halbfinal gegen Crystal Palace 1:2.

Connor Wickham (rechts) köpft Crystal Palace in den Cupfinal
Connor Wickham (rechts) köpft Crystal Palace in den Cupfinal
Keystone

Das Siegestor für Crystal Palace schoss der Stürmer Connor Wickham in der 61. Minute. Fünf Minuten zuvor war Almen Abdi, der im rechten Mittelfeld gespielt hatte, bei Watford ausgewechselt worden. Valon Behrami sass während des ganzen Spiels auf der Ersatzbank. Crystal Palace, das im Süden von London, im Stadtteil South Norwood, beheimatet ist, steht zum zweiten Mal im Cupfinal. Und wie bei der Premiere 1990 heisst der Gegner im Endspiel Manchester United. Damals verlor Crystal Palace das Wiederholungsspiel 0:1. Crystal Palace - Watford 2:1 (1:0). - Wembley, London. - 79'110 Zuschauer. - Tore: 6. Bolasie 1:0. 55. Deeney 1:1. 61. Wickham 2:1. - Bemerkung: Watford mit Abdi (bis 56.), ohne Behrami (Ersatz).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch