Zum Hauptinhalt springen

Denis Malgin verliert mit Florida nach Verlängerung

Denis Malgin steht in der Nacht auf Dienstag als einziger Schweizer in der NHL im Einsatz. Er verliert mit den Florida Panthers gegen die Boston Bruins mit 3:4 nach Verlängerung.

Malgin blieb während seinen fast 16 Minuten Eiszeit ohne Skorerpunkt. Als Skorer setzte sich in Boston unter anderem Altmeister Jaromir Jagr in Szene, dem im 2. Drittel das 1:1 für Florida gelang. Zum Matchwinner wurde aber ein anderer Tscheche: David Pasternak machte mit seinem 15. Saisontor nach 83 Sekunden in der Verlängerung den Sieg der Bruins perfekt.

Titelhalter Pittsburgh Penguins zeigte beim 8:5-Heimsieg gegen die Ottawa Senators ein offensives Feuerwerk, obwohl er im zweiten Drittel zwischenzeitlich 2:4 zurück lag. Der Amerikaner Bryan Rust trug zum Erfolg der Penguins seinen ersten Hattrick der Karriere bei.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch