Zum Hauptinhalt springen

«Der finanzielle Schaden wird gross sein»

Nach den schweren Schäden am Lauberhorn spricht OK-Chef Urs Näpflin über den Wiederaufbau und worauf sich die Zuschauer einstellen müssen.

Die Kraft der Natur: OK-Chef Urs Näpflich über die Folgen des Föhnsturms. (Video: fas)

Mit mehr als 200 Stundenkilometern fegte in der Nacht auf Dienstag ein Föhnsturm über Wengen. Ein grosser Teil der Infrastruktur wurde zerstört. Ob alles rechtzeitig wieder aufgebaut wird und was das fürs Rennen bedeutet, erklärt OK-Chef Urs Näpflin im Interview.

Das Zuschauerzelt auf der Wengernalp wurde arg in Mitleidenschaft gezogen.
Das Zuschauerzelt auf der Wengernalp wurde arg in Mitleidenschaft gezogen.
Keystone
Auch die Infrastruktur entlang der Abfahrtstrecke – hier beim Hundschopf – muss wieder hergerichtet werden.
Auch die Infrastruktur entlang der Abfahrtstrecke – hier beim Hundschopf – muss wieder hergerichtet werden.
Keystone
Touristen müssen Geduld haben, denn der Bahnbetrieb auf die Kleine Scheidegg wurde sicherheitshalber vorübergehend eingestellt.
Touristen müssen Geduld haben, denn der Bahnbetrieb auf die Kleine Scheidegg wurde sicherheitshalber vorübergehend eingestellt.
Keystone
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch