Zum Hauptinhalt springen

Derdiyok an Stelle von Seferovic in der Startformation

Nationalcoach Vladimir Petkovic wartet in der Startformation für das Spiel gegen die Färöer (18.00 Uhr) mit einer Überraschung auf. Im Sturmzentrum spielt Eren Derdiyok an Stelle von Haris Seferovic.

Eren Derdiyok stand vor einem Jahr im Testspiel in der Slowakei zum letzten Mal in der Startformation. Seither war Haris Seferovic als Sturmspitze gesetzt. Derdiyoks Vorteil gegenüber Seferovic liest sich an den Zahlen ab: Er hat für Galatasaray Istanbul in dieser Saison in zehn Meisterschaftsspielen fünf Tore erzielt - zuletzt ging er allerdings fünf Mal leer aus. Haris Seferovic, der Kurzarbeiter bei Eintracht Frankfurt, kommt im Klub dagegen bloss auf einen Treffer.

Ausserdem ist Derdiyok im aktuellen Schweizer Kader - und in Abwesenheit von Xherdan Shaqiri - der Topskorer der SFV-Auswahl. Zehn Tore schoss er in 55 Länderspielen; das letzte im erwähnten Spiel in der Slowakei.

Ansonsten setzt Petkovic auf die erwartete Mannschaft. Valentin Stocker, der Siegestorschütze beim 3:2 in Ungarn, komplettiert die offensive Reihe mit Blerim Dzemaili und Admir Mehmedi. In der Innenverteidigung ändert der Coach an der Hierarchie nichts. Fabian Schär und Johan Djourou sind trotz Problemen im Klub weiterhin erste Wahl.

Das Schweizer Team gegen die Färöer: Sommer; Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez; Behrami, Xhaka; Mehmedi, Dzemaili, Stocker; Derdiyok.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch