Zum Hauptinhalt springen

Didier Défago wird Assistent von Bernhard Russi

Pistenbauer Bernhard Russi erhält Verstärkung. Der Olympiasieger von 1972 wird inskünftig zusammen mit Didier Défago, dem Olympiasieger von 2010, an der Konzeption neuer Abfahrtsstrecken arbeiten.

Didier Défago vor einer neuen Herausforderung
Didier Défago vor einer neuen Herausforderung
Keystone

Didier Défago war Ende Saison im Alter von 37 Jahren vom aktiven Skirennsport zurückgetreten, doch er bleibt weiter in engem Kontakt zu seiner geliebten Sparte. Défago hatte zuletzt Bernhard Russi nach Südkorea begleitet, wo 2018 in Pyeongchang die Olympischen Winterspiele auf dem Programm stehen. Auf dieser Reise liess sich der Walliser davon überzeugen, den seit Jahrzehnten als Pisten-Designer wirkenden Russi in Zukunft zu assistieren. Der internationale Skiverband FIS begrüsst die Zusammenarbeit, zumal der inzwischen 66-jährige Russi die Aufgabe auch nicht mehr ewig wahrnehmen kann. Der neue Aufgabenbereich wird Défago genauso wenig fremd sein wie einst Russi. Beide haben vor Beginn ihrer sportlichen Laufbahn eine Lehre als Hochbauzeichner abgeschlossen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch