Zum Hauptinhalt springen

Diese Stars und Legenden gratulieren Roger Federer

Nach Federers Triumph in Dubai und dem 100. Titelgewinn meldeten sich zahlreiche prominente Stimmen zu Wort. Eine Übersicht.

Alle Titel von Roger Federer2001Mailand. Julien Boutter (FRA), 6:4, 6:7, 6:4.
Alle Titel von Roger Federer2001Mailand. Julien Boutter (FRA), 6:4, 6:7, 6:4.
Karl Mathis, Keystone
2002Sydney. Juan Ignacio Chela (Arg), 6:3, 6:3.
2002Sydney. Juan Ignacio Chela (Arg), 6:3, 6:3.
rob Griffith, Keystone
Basel. Alex de Minaur (AUS), 6:2, 6:2.
Basel. Alex de Minaur (AUS), 6:2, 6:2.
Arnd Wiegmann, Reuters
1 / 100

Rod Laver

11-facher Grand-Slam-Sieger

Die australische Tennis-Legende gratuliert Feder zu einer unglaublichen Karriere und erwartet, dass, dieses und nächstes Jahr, noch mehr Titel hinzukommen werden.

Lindsey Vonn

Ehemalige Skifahrerin

Schon lange verbindet Lindsey Vonn und Roger Feder eine Freundschaft. Vor wenigen Wochen hatte der Schweizer Tennisspieler der US-Amerikanerin nach ihrem letzten Rennen (an der Ski-WM in Are) via SRF eine Video-Botschaft zukommen lassen. Nun liess es sich die 34-Jährige nicht nehmen, dem Federer via Instagram zu gratulieren.

Man kann nur hoffen, dass sich Vonn nicht die Finger wund getippt hat, bei so vielen Pokal-Emojis. (Bild: Screenshot Instagram)
Man kann nur hoffen, dass sich Vonn nicht die Finger wund getippt hat, bei so vielen Pokal-Emojis. (Bild: Screenshot Instagram)

Jimmy Connors

Der Noch-Rekordhalter

Der frühere amerikanische Tennis-Spieler Jimmy Connors begrüsst Federer im «Dreistelligen-Ziffern-Titelgewinner-Club» und freut sich, dass er nach so langer Zeit nun endlich Gesellschaft erhalte. Connors hält noch den Rekord mit den meisten Titeln auf der ATP-Tour – es sind deren 109.

James Blake

Ehemalige Nummer 4 der Welt

James Blake gewann in seiner Tennis-Karriere zehn Titel. Federers Triumph lässt ihn nun vor seiner Tochter dumm da stehen, werfe ihm diese doch vor, dass zehn Titel nichts im Vergleich zu den 100 von Federer seien. Aber natürlich schliesst sich auch der Amerikaner den Gratulationen an.

Andy Roddick

Ehemalige Nummer 1 der Welt

Deutlich weniger witzig war Andy Roddick.

Billie Jean King

12-fache Grand-Slam-Siegerin

Auch die inzwischen 75-Jährige früherer Nummer 2 der Welt gratuliert dem Schweizer Champion zu seinem Triumph.

Hugh Jackman

Australischer Schauspieler

Ebenso wenig liess es sich Schauspier Hugh Jackman nehmen, Federer alles Gute zu wünschen.

Alessandro Del Piero

Langjähriger Juventus-Star

Alessandro Del Piero, ehemaliger italienscher Fussball-Nationalspieler, stellt sich die Frage, ob es überhaupt eine andere Bezeichnung als «Legende» für den Schweizer gebe.

Viola Amherd

Bundesrätin, Chefin VBS

Gratulationen gab es auch von höchster Stelle der Politik, nämlich dem Schweizer Bundesrat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch