Zum Hauptinhalt springen

Dumoulin ein souveräner Leader

Der Niederländer Tom Dumoulin baut in der 6. Etappe des Giro d'Italia seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Tom Dumoulin erweist sich im Giro als souveräner Leader
Tom Dumoulin erweist sich im Giro als souveräner Leader
Keystone

Dumoulin belegte in Roccaraso in der ersten Bergankunft des aktuellen Giro Platz 4. Neu liegt er in der Gesamtwertung 26 Sekunden vor dem Dänen Jakob Fuglsang und 28 Sekunden vor dem Russen Ilnur Sakarin. Verlierer des Tages waren der Spanier Alejandro Valverde und der Italiener Vincenzo Nibali, die beiden meistgenannten Anwärter auf den Gesamtsieg. Das prominente Duo konnte nicht ganz mit Dumoulin mithalten und liegt jetzt im Gesamtklassement 41 bzw. 47 Sekunden zurück. Der Etappensieg ging an den Belgier Tim Wellens, der mit über einer Minute Vorsprung auf Fuglsang, Sakarin und Dumoulin gewann. Wellens gehörte einer fünfköpfigen Fluchtgruppe an, der das Feld zu viel Vorsprung belassen hatte. 32 km vor dem Ziel lag das Quintett knapp 9 Minuten voraus, und am Fuss der 16,8 km langen Schlusssteigung betrug die Reserve noch immer gut sechseinhalb Minuten. Wenig später liess Wellens seine Begleiter stehen und pedalte allein seinem ersten Tageserfolg in einer grossen Rundfahrt entgegen. Der Belgier, der am Dienstag 25 Jahre alt geworden war, hatte in dieser Saison schon die Schlussetappe von Paris - Nizza gewonnen. In den vergangenen beiden Jahren sicherte er sich zudem die Gesamtwertung der Benelux-Rundfahrt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch