Zum Hauptinhalt springen

Bescheiden, vernünftig, verlässlich

Hans-UlrichLehmann hat das getan, was er nicht gesucht hat: von der ASE die EHC Kloten Sport AG übernommen. Der EHC hat also eine Zukunft.

Hans-Ulrich Lehmann ist der neue starke Mann beim EHC Kloten, Michael Kloter (links) leistete starke Arbeit in den Verhandlungen.
Hans-Ulrich Lehmann ist der neue starke Mann beim EHC Kloten, Michael Kloter (links) leistete starke Arbeit in den Verhandlungen.
Keystone

Seit gestern Montag (2. Mai, exakt 10.00 Uhr) ist die Gewissheit da, dass Eishockey in Kloten eine Zukunft hat. Die EHC Kloten Sport AG ist wieder in Schweizer Händen, nach einem kanadischen Jahr, das beinahe zum Aus geführt hätte. Die Absichten der Avenir Sports Entertainment (ASE) waren vor einem Jahr bei ihrem Einstieg nicht ganz klar, sie waren es dann leider auch in den 51 Tagen seit der Bekanntgabe nicht, dass man Kloten verkaufen wolle. Deshalb ist es dem Team um Anwalt Michael Kloter, der im Verwaltungsrat sass, und CEO Matthias Berner nicht hoch genug anzurechnen, dass es den Deal dann doch noch zustande brachte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.