Zum Hauptinhalt springen

Bittere Rückkehr nach Kloten

Neun Saisons stürmte Michael Liniger für die damaligen Flyers. Nun stand er als Chefcoach der GCK Lions in Kloten an der Bande – und erlebte ein 0:1.

In neuer Rolle am alten Ort: Klotens einstiger Vize-Captain Michael Liniger kehrte als GCK-Lions-Chefcoach in die Swiss-Arena zurück.
In neuer Rolle am alten Ort: Klotens einstiger Vize-Captain Michael Liniger kehrte als GCK-Lions-Chefcoach in die Swiss-Arena zurück.
Urs Brunner

Zwei Dinge wollte Michael Liniger in seinem zehnten Saisonspiel unbedingt vermeiden: defensive Aussetzer und schlechte Chancenverwertung. Sie hatte der Jungtrainer als bisherige Hauptübel seiner jungen Mannschaft erkannt. Immerhin Ersteres muss er in Kloten nicht erleben. Erfolg ist dem 39-Jährigen dennoch nicht vergönnt. Denn etwas Drittes führt seine GCK Lions in die fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen: jede Menge Pech.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.