Zum Hauptinhalt springen

Das war einmal ein grosses Duell

Lugano – Bern hiess von 1989 bis 1991 dreimal in Folge der Final der Meisterschaft. Es war das Duell der zwei Grossen. Ab heute greifen beideals Aussenseiter zum Titel.

Berns Goalie Jakub Stepanek könnte der Berner Trumpf sein (v. l. Tristan Scherwey und Flurin Randegger).
Berns Goalie Jakub Stepanek könnte der Berner Trumpf sein (v. l. Tristan Scherwey und Flurin Randegger).
Keystone

Es war die Zeit, als ehrfürchtig vom «grande Lugano» die Rede war, als John Slettvoll noch als Magier in der Resega (der alten) herrschte. Und als in Bern Bill Gilligan die feine Klinge führte. In den drei Jahren ab 1989, ­in denen sich die zwei Teams stets in der Finalserie duellierten, schlossen die Mannschaften entweder als Nummer 1, 2 oder 3 in der Qualifikation ab. Der SCB wurde 1989 als erste Nummer 3 in der damals noch jungen Schweizer Playoff-Geschichte Meister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.