Zum Hauptinhalt springen

Der EVDN macht mit einer Glanzleistung den Playoff-Coup perfekt

Dielsdorf-Niederhasli überrascht Küsnacht und gewinnt das vierte Spiel hochverdient 4:0. Damit ging die Playoff-Achtelfinal-Serie in der Eishockey-2.-Liga mit 3:1 an die Unterländer.

Die Vorentscheidung: EVDN-Captain Mischa Breiter (rechts) feiert mit Robin Scheurmann seinen Treffer zum 3:0. Foto: Francisco Carrascosa
Die Vorentscheidung: EVDN-Captain Mischa Breiter (rechts) feiert mit Robin Scheurmann seinen Treffer zum 3:0. Foto: Francisco Carrascosa
Francisco Carrascosa

Kurz nach der Schlusssirene bildete sich eine riesige Jubeltraube um Torhüter Luca Forrer. Alle Feldspieler des EV Dielsdorf-Niederhasli (EVDN) feierten zusammen mit den über 200 Zuschauern in der gut gefüllten Eishalle Erlen ihren überraschenden Einzug in die Playoff-Viertelfinals. Bis spät nach Spielmitte deutete noch wenig auf einen so deutlichen Erfolg für die junge Equipe von Trainer Michael Ungricht hin. Doch nachdem Silvan Volkart in der 35. Minute mit seiner sehenswerten Energieleistung das 1:0 erzielte, kippte die bisher ausgeglichene Partie auf die Seite der aggressiveren Einheimischen. Der überragende EVDN-Verteidiger schilderte: «Nach meinem vorgetäuschten Schuss habe ich den Goalie auf den Knien gesehen und die Chance mit einem Buebetrick genutzt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.