Zum Hauptinhalt springen

Die Rollen scheinen klar verteilt

Nur wenn die Kloten Flyers ihre Performance steigern, ist die Möglichkeit vorhanden, dass schon diese Saison das 200. Zürcher Derby gegen die ZSC Lions ausgetragen wird.

Spannung ist auch im 196. Derby zu erwarten: Vincent Praplan vor ZSC-Goalie Niklas Schlegel.
Spannung ist auch im 196. Derby zu erwarten: Vincent Praplan vor ZSC-Goalie Niklas Schlegel.
Keystone

Heute Abend treffen die beiden Zürcher Rivalen zum dritten Duell der Saison aufeinander. Wie schon vor der Nationalteampause in der Klotener Swiss-Arena, wo dann schon am 11. Dezember Derby Nummer 4 folgt, das gleichzeitig das letzte in diesem Jahr sein wird.

Die Ausgangslage ist wieder einmal so, dass es kein Spiel gibt zwischen zwei Teams, die sich ohne Sorgen durch die Saison bewegen. Die ZSC Lions gehören wie erwartet zur NLA-Spitze. Sie können sich nach vorne orientieren, die Klasse in ihrem Kader ist dermassen gross, dass sie nicht Gefahr laufen, allzu weit nach hinten zu rutschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.