Zum Hauptinhalt springen

Eine Feier im schwersten Moment

Der EHC Kloten hat die letzten vier Spiele verloren. Nach dem 2:4 in Biel und dem 1:4 gegen Bern liegt er noch immer über dem Strich. Er leidet jedoch extrem an den Verteidiger-Absenzen.

Die Plüschtiere kamen geflogen, bevor Kloten im Match gegen Bern einen Treffer erzielen konnte. Tommi Santala muss es zur Kenntnis nehmen.
Die Plüschtiere kamen geflogen, bevor Kloten im Match gegen Bern einen Treffer erzielen konnte. Tommi Santala muss es zur Kenntnis nehmen.
Keystone

Der «neue» EHC Kloten durchlebt die schwierigsten Phasen der Saison. Aus der Nationalteampause kam er nicht gut zurück, der November missriet ihm mit der Ausnahme zweier Ausschläge nach oben (8:1 in Bern, 8:3 über Lugano). Ausgezeichnet hat ihn bis zu diesem Wochenende, dass er nie mehr als zweimal in Folge verlor. Nun aber geht er mit vier Niederlagen hintereinander in die zweite Nationalteampause.Und besammelte sich gestern deshalb wohl auch mit ein bisschen gemischten Gefühlen zum Weihnachtsessen in Glattfelden. Beim 1:4 gegen den SC Bern «waren wir zwar besser als in Biel», wie Pekka Tirkkonen sagte. «Aber der SCB war wirklich gut.» Kompakt und schnell, auch gedanklich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.