Zum Hauptinhalt springen

Eisbahn Graben – eine «alte» neue Destination für den EHC Kloten

Heute Freitag treten die Unterländer zum ersten Mal seit 1991 wieder zu einem Meisterschaftsspiel in Sierre an.

Die Grabenhalle im April dieses Jahres, voll gefüllt mit 4500 Zuschauern, bei einem Mysports-League-Finalspiel.
Die Grabenhalle im April dieses Jahres, voll gefüllt mit 4500 Zuschauern, bei einem Mysports-League-Finalspiel.
Sacha Bittel / Le Nouvelliste

Es war die Zeit, als Kent Nilsson tanzte. Der «Magic Man» zauberte für Kloten den einen oder anderen erstaunlichen Wert an Skorerpunkten aufs Eis. Auch gegen den HC Sierre. Der hatte sich 1989/90 ein letztes Mal in die NLA hochgekämpft, in der Saison 1990/91 stieg er wieder ab und ist seither durch die eine oder andere Schwierigkeit sowie in Konkurs gegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.