Kloten

Eisbahn Graben – eine «alte» neue Destination für den EHC Kloten

Heute Freitag treten die Unterländer zum ersten Mal seit 1991 wieder zu einem Meisterschaftsspiel in Sierre an.

Die Grabenhalle im April dieses Jahres, voll gefüllt mit 4500 Zuschauern, bei einem Mysports-League-Finalspiel.

Die Grabenhalle im April dieses Jahres, voll gefüllt mit 4500 Zuschauern, bei einem Mysports-League-Finalspiel. Bild: Sacha Bittel / Le Nouvelliste

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es war die Zeit, als Kent Nilsson tanzte. Der «Magic Man» zauberte für Kloten den einen oder anderen erstaunlichen Wert an Skorerpunkten aufs Eis. Auch gegen den HC Sierre. Der hatte sich 1989/90 ein letztes Mal in die NLA hochgekämpft, in der Saison 1990/91 stieg er wieder ab und ist seither durch die eine oder andere Schwierigkeit sowie in Konkurs gegangen.

28 Jahre liegt also der bisher letzte Meisterschaftsauftritt des EHC Kloten in Sierre zurück. Von den Spielern erinnert sich ohnehin niemand mehr an die Patinoire de Graben, selbst für Trainer Per Hanberg, der in seinem dritten Swiss-League-Jahr steckt, wirds heute eine Reise zu einer neuen Destination. Mit der Wiedererkennung dürften ältere Eishockey-Anhänger keine Probleme haben: Die Eisbahn hat sich kaum verändert.

Kids Day, Abstimmung

Anders aber wird sich der Gegner präsentieren; anders als am 4. Oktober in Kloten. Damals fielen die Aufsteiger sehr schnell auseinander, sie reisten mit einer 0:7-Niederlage zurück. In der Zwischenzeit hat sich Sierre gefunden und zuletzt mit fünf Siegen aus sieben Partien sogar den Schritt über den Strich geschafft. Ein 8:2 über die EVZ Academy am vergangenen Dienstag war ein Höhepunkt, wie das 4:2 über Langenthal oder das 6:2 über Visp – und das 4:3 nach Verlängerung in La Chaux-de-Fonds.

Kloten begeistert zurzeit nicht mit offensivem Zauber, sondern erarbeitet sich die Siege mit konstanter und guter Arbeit im Spiel ohne Puck. Mit Patrick Obrist kehrt ein in dieser Hinsicht wichtiger Spieler heute zurück, dazu gibt es kleine Umstellungen in den Linien.

Übermorgen Sonntag um 15.45 Uhr spielt Kloten in der heimischen Swiss-Arena gegen La Chaux-de-Fonds. Die Neuenburger gewannen das Heimspiel gegen Kloten, obwohl der EHC 2:0 und 3:1 führte, 5:4. Der Match steht nicht nur im Zeichen einer Revanche, sondern der Zukunft. Da ist zum einen der Kids Day: Kinder unter 16 Jahren geniessen freien Eintritt (ein Gratisticket, zu beziehen auf der Geschäftsstelle oder am Spieltag an den Stadionkassen, müssen sie aber vorweisen).

Zum anderen wird man wohl vor, aber sicher während des Spiels erfahren, wie die Abstimmung über den Ersatzneubau des Aussenfelds (inklusive Parkhausrenovation) ausgefallen ist.

Erstellt: 14.11.2019, 19:46 Uhr

Infobox

Swiss League

Sierre - EHC Kloten
Patinoire de Graben Freitag, 20.00 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Paid Post

Die Erfolgsgeschichte hinter den bunten Recycling-Säcken

Recycling-Abos gehören in Trendzeiten der Nachhaltigkeit und sozialen Bewusstseins für viele Schweizerinnen und Schweizer zum Alltag. Wer steckt dahinter?