Zum Hauptinhalt springen

Gerbers Fokus auf die Gegenwart

Genf-Ser­vette heute Freitag in Kloten und Ambri-Piotta morgen Samstag sind die nächsten beiden Gegner der Kloten Flyers.

Bezüglich seiner Zukunft schaut Kloten-Flyers-Goalie Martin Gerber nicht lange Zeit vorwärts, sondern ­ sein Fokus ist auf die Partien von heute Freitag in Kloten gegen Servette und morgen Samstag gegen Ambri ­gerichtet. Rechts deckt Verteidiger Lukas Stoop den Berner Stürmer Alain Berger.
Bezüglich seiner Zukunft schaut Kloten-Flyers-Goalie Martin Gerber nicht lange Zeit vorwärts, sondern ­ sein Fokus ist auf die Partien von heute Freitag in Kloten gegen Servette und morgen Samstag gegen Ambri ­gerichtet. Rechts deckt Verteidiger Lukas Stoop den Berner Stürmer Alain Berger.
Keystone

Am vergangenen Samstag nach der 1:2-Niederlage in Bern waren die Kloten Flyers auf den 9. Tabellenrang und damit unter den Strich gerutscht. Am letzten Diens­tag zu später Stunde dann fand sich Kloten gar nur noch auf dem 10. Platz. Lausanne war dank dem 2:1-Sieg gegen Ambri-Piotta auf den 7. Rang vorgerückt. Was aus Sicht der Kloten Flyers optisch unerfreulich ist, muss unter der Lupe relativiert werden. Meister Davos etwa hat als Tabellenvierter nur gerade vier Punkte mehr als Kloten auf dem Konto.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.