Zum Hauptinhalt springen

Wer folgt auf Arno Del Curto?

Was für ihn spricht: Kennt die lokalen Besonderheiten, leistete als Trainer der Elite-Junioren sehr gute Arbeitet und macht den Job schon jetzt interimistisch. – Was gegen ihn spricht: Der erste Schweizer NHL-Erstrunder war noch nie Chefcoach eines Profiteams. – Wahrscheinlichkeit: 15 Prozent.
Was für ihn spricht: Kennt die Liga, kann Spieler mitreissen, starker, authentischer Kommunikator, hat reichlich Erfahrung im Abstiegskampf. – Was gegen ihn spricht: Seine letzte Erfahrung im Abstiegskampf endete im April mit der Relegation des EHC Kloten. – Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent.
Was für ihn spricht: Davos fehlt noch bei den Stationen des ewigen Trainers (ZSC, Ambri, Bern, Lugano, Fribourg). – Was gegen ihn spricht: Mit 63 taugt der bewährte Nothelfer bestenfalls als Lösung für die Gegenwart. – Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
1 / 14