Zum Hauptinhalt springen

ZSC Lions angeblich mit Trainer-Gespann aus Schweden

Das schwedische Gespann Lars Johansson (45) und Hans Wallson (49) vom Topteam Skelleftea soll das künftige Trainer-Duo bei den ZSC Lions sein.

Hans Wallson (rechts) und Lars Johansson sollen gemäss «Tages Anzeier» ab nächster Saison die ZSC-Lions trainieren.
Hans Wallson (rechts) und Lars Johansson sollen gemäss «Tages Anzeier» ab nächster Saison die ZSC-Lions trainieren.
Keystone

Die Trainer-Nachfolge des Kanadiers Marc Crawford bei den Zürchern ist gemäss «Tages Anzeiger» schon vor Wochen geregelt worden. Skelleftea, zuletzt in Schweden 2013 und 2014 Meister, ist noch in den Playoff-Halbfinals (aktuell 2:2 gegen Växjö) engagiert, weshalb die offizielle Bestätigung der Verpflichtung des Duos noch aussteht. Laut ZSC-Sportchef Edgar Salis ist das Engagement noch nicht perfekt.

Kontinuität in Sachen Aus- und Weiterbildung von jungen Spielern

Johansson ist bei Skelleftea, das in der Champions League in den Viertelfinals am letztjährigen Schweizer Meister Davos gescheitert ist, als General Manager tätig. Wallson ist Headcoach. Skelleftea gilt wie die ZSC Lions als läuferisch starkes Team.

Zudem gilt der Verein in Schweden als Vorzeigeklub mit einer in Europa führenden Aus- und Weiterbildung von Spielern. Die Parallelen zur hierzulande ebenfalls bestens aufgestellten Organisation der ZSC Lions sind offensichtlich.

Als Johansson 2008 seine Tätigkeit beim langjährigen Zweitligisten Skelleftea begann, startete der nachhaltige Eishockey-Aufschwung im 30'000-Einwohner-Städtchen: Viertelfinal, Halbfinal, Halbfinal, Final, Final, Meister, Meister und Final. Wallson war im Klub auf diversen Stufen als Junioren-Trainer tätig, ehe er zum Chefcoach aufstieg.

In dieser Position fungiert er seit 2013. Sein Vertrag würde noch ein Jahr bis 2017 laufen. Doch es besteht eine Ausstiegsklausel fürs Ausland. Im letzten November hat er ein Angebot als Nachwuchs-Chef im russischen Verband abgelehnt.

si/mcp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch