Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zug wird Meister und Lugano scheitert – sagen unsere Leser

1. ZugAlles für den Meistertitel getanNur zwei EVZ-Spieler im letztjährigen Kader waren schon Schweizer Meister – zu wenig Erfahrung, um im Final den SC Bern zu stürzen. Das soll nun ändern: Mit Goalie Genoni (im Bild) und Stürmer Hofmann hat Zug zwei der begehrtesten Spieler der Liga mit langfristigen Verträgen verpflichtet, dazu etliche andere starke Cracks – die Kampfansage an die Konkurrenz hätte nicht dezidierter ausfallen können. Nach zwei Finalniederlagen in den letzten drei Spielzeiten ist die Zielsetzung klar: der Meistertitel. (mke)Goalie: * * * * * * Abwehr: * * * * *  Sturm: * * * * * * Mix: * * * * *
2. LausanneDen Geldhahn aufgedrehtWie die brandneue Arena, so die Mannschaft: Die Waadtländer haben das Budget noch einmal erhöht und greifen nach dem Titel. Im Tor soll der 3-malige Playoff-Finalist Tobias Stephan das Team von Trainer ­Ville Peltonen ebenso verstärken wie im Sturm Cody Almond (im Bild) und der frühere NHL-Stürmer Josh ­Jooris, der dritte Lizenzschweizer des LHC. Angesichts des finanziellen Einsatzes des amerikanischen ­Besitzers wäre schon das Verpassen des Playoff-Finals eine Enttäuschung. (phm)Goalie:  * * * * * Abwehr: * * * * *  Sturm: * * * * * Mix: * * * * *
12. LakersDer Schönspieler und das BiestNach der zweitschlechtesten Qualifikation seit Einführung der 3-Punkte-Regel (nur Basel schaffte 2007 weniger als 32 Punkte) geben sich die Lakers ein neues Gesicht. Genauer: zwei. Eines ist Schönspieler Roman Cervenka, der seine Karriere zum Discounttpreis am Obersee fortsetzt. Das andere ist der langjährige ECHL-Vorkämpfer Andrew Rowe, von seinen neuen Kollegen gleich zum Captain gewählt. Zu einer Verbesserung gegenüber 2018/19 wird das reichen. Für mehr als Rang 12 eher nicht. (phm)Goalie: * * * * * Abwehr: * *  Sturm: * * Mix: * * * *
1 / 11

Zwei Berner an der Spitze

Auch hier ist Zug top

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia