Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwei Rückschläge, die kaum schmerzen

Russland tanzt und trifft

Ab Dienstag mit Niederreiter

Das war wohl nix:Die Schweizer bleiben zum ersten Mal ohne eigenen Treffer und verlieren gegen Russland 0:3.
Bereits nach wenigen Minuten muss Genoni sich das erste Mal geschlagen geben. Artjom Anissimow bringt den Favoriten in Führung.
Kutscherow zerstört vier Minuten vor Schluss alle Hoffnungen der Schweizer und fügt der Hockey-Nati die zweite Niederlage dieser laufenden Weltmeisterschaft zu. Dienstag geht es gegen Tschechien weiter.
1 / 6

Telegramm: