Kloten

Zweimal gegen die Academy

Klotens Farmteam-Woche geht heute Samstag in Zug weiter. Am Dienstag kommen die Innerschweizer nach Kloten.

Gute Erinnerung: Klotens Romano Lemm trifft am 29. Januar 2019 in Kloten zum 1:0 gegen Zug Academy. Torwart Luca Hollenstein ist geschlagen.

Gute Erinnerung: Klotens Romano Lemm trifft am 29. Januar 2019 in Kloten zum 1:0 gegen Zug Academy. Torwart Luca Hollenstein ist geschlagen. Bild: Christian Merz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor einem Jahr war nach zehn Partien beim EHC Kloten der Tiefpunkt erreicht. Auf die drei Startsiege waren sieben Niederlagen in Serie gefolgt. 10 Spiele/9 Punkte hatte die dunkle Bilanz gelautet. Im Herbst 2019 sieht es um einiges erfreulicher aus: 10 Spiele/19 Punkte steht in der Tabelle hinter Kloten. Was auch noch hervorsticht: Kloten 2019/20 hat nie mehr als einmal in Folge verloren – und stabilisierte zum Beispiel die Defensive. Gleich drei Partien wurden ohne Gegentor beendet, zuletzt gegen die GCK Lions 1:0, davor gegen Sierre 7:0 (auch zu Hause) und erstmals in Olten (2:0).

Die Zuger haben wie Kloten auf einen schwedischen Ausbildner umgestellt. Roger Hansson, wie Klotens Per Hanberg 52-jährig, hat die gesamte Nachwuchsförderung unter sich. 

Nun folgt der doppelte Test gegen das Farmteam des EVZ: Heute Samstag in der Bossard Arena, am kommenden Dienstag in Kloten. Die Zuger haben wie Kloten auf einen schwedischen Ausbildner umgestellt. Roger Hansson, wie Klotens Per Hanberg 52-jährig, hat die gesamte Nachwuchsförderung unter sich. Als Spieler gehörte Hansson zu jenem schwedischen Team, das 1994 in Lillehammer Olympiagold gewann.

Hanssons Stammverein ist Rögle Ängelholm, er trat auch für Malmö und in Deutschland für Kassel auf. Als Trainer arbeitete er ebenso in Rögle. Als er 2011 erstmals entlassen wurde, hiess sein Nachfolger Dan Tangnes, der nun Cheftrainer in Zug ist. Später arbeitete Hansson auch mit der Klotener Legende Anders Eldebrink zusammen. Eldebrink war der Chef, bis er und der Club im Spätherbst 2017 den Vertrag auflösten. Die Academy, die sich meistens auf den letztjährigen U-20-Goalie Luca Hollenstein stützt, startete mit drei Niederlagen schlecht in die Saison. Doch in den letzten fünf Partien punktete das Team stets. Darunter waren die Siege in Küsnacht über die GCK Lions (4:2), ein 6:3 in Winterthur und ein 3:2 zu Hause gegen Sierre. Gegen La Chaux-de-Fonds erreichte Zug die Verlängerung (und verlor 4:5), gegen Thurgau am Dienstag hiess es 2:3 nach Penaltyschiessen. (jch)

Erstellt: 11.10.2019, 21:58 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!