Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Fans stürmten Katakomben

90 Minuten lang haben sie den FCZ auf dem Platz noch einmal angefeuert. Nach dem Schlusspfiff und dem feststehenden Abstieg entlädt sich der Frust und die Wut der Zürcher Fans.

Chaos im Letzigrund: Die frustrierten Hardcore-Fans des FCZ werden von den Sicherheitskräften aus den Katakomben getrieben
Chaos im Letzigrund: Die frustrierten Hardcore-Fans des FCZ werden von den Sicherheitskräften aus den Katakomben getrieben
Keystone

Im Letzigrund brach am späten Mittwochabend das Chaos aus. Rund zehn Minuten nach dem Schlusspfiff der letzten Super-League-Partie zwischen des FC Zürich gegen Vaduz stürmten vermummte FCZ-Fans den Platz. Einige drangen in den Spielertunnel ein, wo Sicherheitskräfte das Zusammentreffen mit den Spielern verhindern konnten. Spieler und Staff schlossen sich daraufhin in der Garderobe ein, bis sich die Lage beruhigt hatte. Auf den Zuschauerrängen und um das Spielfeld kam es zu Handgemengen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch