Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Federer ist sich fürs Putzen nicht zu schade

Federer putzt selber die Linien für den nächsten Spieler, der den Platz betritt. (Bild: Twitter)