Zum Hauptinhalt springen

Federer und Wawrinka duellieren sich im Viertelfinal

Heute gegen 16.00 Uhr stehen sich Roger Federer und Stan Wawrinka zum fünften Mal bei einem Grand-Slam-Turnier gegenüber.

Zusammen haben Federer und Wawrinka Olympiagold und den Davis Cup gewonnen. Wenn sie bisher gegeneinander antraten, hiess der Sieger meistens Federer. Er entschied 16 der bisher 18 Begegnungen für sich, unter anderem die vier auf Grand-Slam-Niveau, wovon zwei ohne Satzverlust in Roland Garros. Wawrinka, der seine beiden Erfolge in Monte Carlo (2009 und 2014) feierte, sagt unumwunden und mit einem etwas bitteren Lächeln auf den Lippen: "Gegen Federer ist es für mich immer schwierig." Das Mentale wird heute eine grosse Rolle spielen. Aber auch taktisch ist das Duell eine Herausforderung, erklärt Federer: "Wir wissen genau, in welche Zone der andere am liebsten spielt. Deshalb müssen wir etwas von unserer traditionellen Spielweise abkommen." Trotzdem freue er sich immer auf die Partien gegen Wawrinka: "Ich sehe es positiv. Ein Schweizer wird im Halbfinal stehen."

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch