Zum Hauptinhalt springen

Fünf Schweizerinnen in Gstaad im Einsatz

Beim WTA-Turnier in Gstaad kommt es heute Dienstag zu einem "Swiss Day". Nicht weniger als fünf Schweizerinnen greifen ins Geschehen ein.

Timea Bacsinszky eröffnet den Schweizer Tag in Gstaad.
Timea Bacsinszky eröffnet den Schweizer Tag in Gstaad.
Keystone

Den Auftakt macht zur Mittagszeit die topgesetzte Timea Bacsinszky (WTA 17) gegen die spanische Qualifikantin Sara Sorribes Tormo (WTA 148). Daraufhin folgt die Fedcup-Heldin von Luzern, Viktorija Golubic (WTA105) , die auf die aufschlagstarke Deutsche Mona Barthel (WTA 57) trifft.

Am Nachmittag gibt in der Roy Emerson Arena Patty Schnyder (WTA 338) ihr Comeback auf der WTA Tour. Die 37-jährige bekommt es mit der Tschechin Katerina Siniakova (WTA 93) zu tun. Zum Abschluss gibt Rebeka Masarova (WTA 797), die Juniorensiegerin von Roland Garros, ihr WTA-Debüt gegen die ehemalige Nummer 1 der Welt Jelena Jankovic (WTA 27). Zuvor spielt auf dem Court 1 Stefanie Vögele (WTA 103) gegen die drei Plätze besser klassierte Deutsche Carina Witthöft.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch