Zum Hauptinhalt springen

Fünfter Platz für Schweizer Equipe in Calgary

Die Schweizer Springreiter belegen in dem mit 300'000 Dollar dotierten Nationenpreis von Calgary (Ka) den 5. Schlussrang. Die Prüfung gewinnt überraschend Brasilien vor Frankreich, Kanada.

Der Parcours war happig. Einzig dem Brasilianer Pedro Veniss mit Quabri de L'Isle gelang zweimal ein Nullfehlerritt. Die stärkste Leistung im Schweizer Team zeigte Romain Duguet, der mit Quorida de Treho in jeder Runde nur einen Abwurf hinnehmen musste. Einen Umlauf mit nur einem Versehen zeigten auch Alain Jufer mit Wiveau, Steve Guerdat mit Concetto Son und Edwin Smits mit Copain du Perchet. Allerdings musste dieses Trio in einem der beiden Durchgänge schlechtere Ergebnisse akzeptieren.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch