Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

1155 statt 9400 Zuschauer – Verband hat sich beim Spielort verzockt

Die U-21-Nationalmannschaft tritt in ihrem zweiten EM-Qualifikationsspiel in Winterthur an. Das Stadion Schützenwiese fast 9400 Zuschauer. Gegen Georgien sind aber lediglich 1100 zugelassen.
Der Grund ist eine Regel der Uefa. Eine beantragte Sonderbewilligung wurde abgeschmettert.
Am Dienstag folgt dann das Auswärtsspiel in Aserbeidschan. Auch dort hat die Mannschaft mit Shootingstar Ruben Vargas drei Punkte im Visier.
1 / 9

Die Schweizer müssen eine Kröte schlucken

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast