Steinmaur

Amerikanischer Traum in Steinmaur

Goalie David Schiesser, der heute Samstag seinen 20. Geburtstag feiert, spielt bei GC Zürich in der U-21 in der 1. Liga. Im Sommer reist der Schlussmann in die USA. Er hat sportlich und beruflich viel vor.

In Steinmaur und Dielsdorf hat David Schiesser das «Parieren von Bällen» gelernt und es bis in die U21 des Schweizer Fussballrekordmeisters Grasshoppers gebracht. Nun reist der Unterländer in die Vereinigten Staaten von Amerika und will im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sportlich und beruflich durchstarten.

In Steinmaur und Dielsdorf hat David Schiesser das «Parieren von Bällen» gelernt und es bis in die U21 des Schweizer Fussballrekordmeisters Grasshoppers gebracht. Nun reist der Unterländer in die Vereinigten Staaten von Amerika und will im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sportlich und beruflich durchstarten. Bild: Francisco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Von der beschaulichen Schweiz in die grossen Vereinigten Staaten von Amerika. Das haben im 19. Jahrhundert, besonders um 1820, viele Schweizer getan. In diesem Sommer wagt der Steinmaurer David Schiesser ebenso diesen Schritt. Wobei wagen übertrieben ist. Der 20-Jährige hat bereits die amerikanische Mentalität einverleibt und äussert selbstbewusst: «Vorgesehen sind vier Jahre, in denen ich Betriebsökonomie studiere und an der Uni Fussball spiele. Je nachdem bleibe ich aber länger.»

Der Unterländer hat beruflich eine Lehre zum Kaufmann EFZ bei der Schmid Transporte in Niederglatt im Sommer 2017 abgeschlossen. Daneben hat er jeden Tag im Nachwuchs des Schweizer Fussballrekordmeisters Grasshoppers trainiert und es bis in die U-21 gebracht. Auch die Englischkenntnisse sind beim 1,84 m grossen und 81 kg schweren Modellathlet auf hohem Niveau. Deshalb sagt er: «Mein Englisch ist gut und sollte kein Hindernis für den Aufenthalt in den USA sein.»

Roman Bürki als Vorbild

Goalie geworden ist David Schiesser, weil ihm das Parieren von Bällen schon immer Freude bereitet hat. Als Neunjähriger ist er dem FC Dielsdorf beigetreten. Seine Leistungen waren dermassen gut, dass er als Elfjähriger zu GC wechseln konnte. Er hat beim Grossklub mit Junioren wie zum Beispiel Petar Pusic und Nedim Bajrami zusammengespielt, die beim Super-League-Verein einen Profivertrag erhalten haben. Aber auch beim kleinen FC Dielsdorf hat es David Schiesser gefallen. Noch heute unterhält er intensiven Kontakt mit ehemaligen Mitspielern des Vereins. Schiessers Goalievorbilder sind Roman Bürki und Marc-André ter Stegen. «Bürki ist sehr athletisch. Ich habe ihn im GC-Campus oft selber beobachten können», berichtet der Unterländer. Bei Ter Stegen gefällt ihm dessen herausragende Technik mit dem Ball.

Im Sommer beginnt für den Steinmaurer die grosse Reise über den Atlantik. Nach Hartsville im US-Bundesstaat South Carolina. An der Coker University wird er studieren und Sport betreiben. Er hat ein Sport-Stipendium erhalten und kann in Hartsville Sport und Ausbildung kombinieren. Er verfolgt zwei Ziele: «Ich möchte eine gute Stelle in einem Betrieb, wo ich meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse anwenden und vertiefen kann und gleichzeitig mich als Goalie weiterentwickeln, sodass ich Profi werden kann», erörtert er. Goalies sind seit Jahren einer extremen körperlichen Belastung ausgesetzt. Das hat auch Schiesser zu spüren bekommen. Er hat bisher, neben kleineren Blessuren, seine Schulter ausgerenkt und das Schlüsselbein gebrochen.

Nun hofft der Unterländer, dass in seinem Club Grasshoppers mit den Wechseln in Führungspositionen endlich wieder Ruhe und Erfolg einkehrt. Er selber wird bald den Verein, seine Eltern und Brüder Philipp (17) und Fabian (10) verlassen, um in den USA, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, seinen Traum zu leben – Karriere im Sport oder im Beruf zu machen. Noch besser in beiden Bereichen.

Erstellt: 05.04.2019, 21:52 Uhr

Der Steinmauer David Schiesser, der heute Samstag seinen 20. Geburtstag feiert, hat es als Goalie bis in die U21 des Schweizer Fussball Rekordmeisters Grasshoppers gebracht. (Bild: Francisco Carrascosa)

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles