Dortmunder Schützenfest nach Fehlstart

In der 1. Minute geriet Borussia Dortmund in der ersten Bundesliga-Runde gegen Augsburg in Rückstand. Am Schluss gewann der BVB 5:1 und steht gleich ganz oben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Borussia Dortmund hat seine Titeljagd mit einer Tor-Gala begonnen und gleich die Tabellenspitze erobert. Der Zweite der Vorsaison gewann in der Bundesliga 5:1 (1:1) gegen den FC Augsburg und hat nach dem Saisonauftakt zwei Punkte Vorsprung auf Serienmeister FC Bayern München.

Einen Tag nach dem überraschenden 2:2 der Bayern im Eröffnungsspiel gegen Hertha Berlin musste Dortmund gegen Augsburg nach nur 31 Sekunden das Gegentor durch Florian Niederlechner hinnehmen. Doch der BVB antwortete schnell. Paco Alcacer glich nur zwei Minuten später aus. Trotz überlegenem Spiel mussten sich die Dortmunder gedulden, bis der klare Sieg herausgeschossen wurde: Jadon Sancho (51.), Marco Reus (57.) und erneut Alcacer sorgten innerhalb von acht Minuten für klare Verhältnisse. Neuzugang Julian Brandt (82.) setzte den Schlusspunkt.

Es spricht für die Moral für den BVB, dass er trotz des frühen Rückstands nicht ins Wanken geriet. «Ich glaube, man hat gesehen, dass uns das nicht wirklich beschäftigt hat», sagte Marwin Hitz, der den noch immer verletzten Stammgoalie Roman Bürki erneut fehlerlos vertrat. Manuel Akanji spielte in der Verteidigung neben Rückkehrer Mats Hummels durch.

Dagegen mussten die Gäste, bei denen Neuzugang Ruben Vargas bis zur 83. Minute spielte, nach dem peinlichen Pokal-Aus beim Regionalligisten Verl einen weiteren, empfindlichen Rückstand hinnehmen. Augsburg-Trainer Martin Schmidt warb um Nachsicht für sein umgebautes Team: «Dieses neue, junge Team hat Kredit verdient. Wir werden da raus kommen, davon bin ich überzeugt.»

Niederlagen für die Aufsteiger

Der 1. FC Köln konnte wie Mitaufsteiger Paderborn bei seiner Rückkehr ins Oberhaus nicht punkten. Beim VfL Wolfsburg mussten sich die Rheinländer 1:2 (0:1) geschlagen geben. Maximilian Arnold (16.) brachte Wolfsburg mit einer sehenswerten Direktabnahme in Führung. Wout Weghorst (60.) sorgte in der zweiten Halbzeit für den Premieren-Sieg von Trainer Oliver Glasner. Simon Terodde traf nur noch zum Anschlusstreffer (90.+1). Bei Wolfsburg wurde Renato Steffen in der 74. Minute eingewechselt und sogleich verwarnt, Neuzugang Kevin Mbabu blieb auf der Ersatzbank, Admir Mehmedi figurierte nicht im Aufgebot.

Bayer Leverkusen setzte sich gegen Paderborn 3:2 (2:2) durch. Der Champions-League-Teilnehmer musste nach zweimaliger Führung durch Leon Bailey (10.) und Kai Havertz (19.) jeweils schnelle Ausgleichtore hinnehmen. Sven Michel (15.) und Streli Mamba (25.) trafen für den Aufsteiger. Zu einem Achtungserfolg reichte es nicht, denn Kevin Volland (69.) schoss Bayer noch zum fest eingeplanten Sieg.

Düsseldorf siegt in Bremen

Einen überraschenden 3:1 (1:1)-Auswärtssieg landete Fortuna Düsseldorf beim neuen Bundesliga-Rekordclub Werder Bremen. Werder konnte sich über seine Bestmarke mit nun 1867 Spielen im Oberhaus nicht freuen. Fortuna Düsseldorf verdarb den Hanseaten die Rekordparty durch Tore von Rouwen Hennigs (36.), Kenan Karaman (52.) und Kaan Ayhan (64.). Werder konnte durch Johannes Eggestein (47.) nur zwischenzeitlich ausgleichen und legte einen Fehlstart hin.

Der SC Freiburg setzte sich gegen Mainz 05 3:0 (0:0) durch. Auf Tore mussten die Freiburg-Anhänger lange warten: Lucas Höler (82.), Jonathan Schmid (84.) und Luca Waldschmidt (87./Foulelfmeter) machten mit ihren Treffern den letztlich klaren Auftakt-Dreier perfekt.

Keine Tore im Topspiel

Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 sind mit einer Nullnummer in die Saison gestartet. Im Topspiel des ersten Spieltages konnten somit weder Gladbachs neuer Trainer Marco Rose noch der neue Schalke-Coach David Wagner den erhofften Auftaktsieg einfahren. Besonders in der Schlussphase rettete der neue S04-Kapitän Alexander Nübel mit einigen Paraden den Schalkern vor 54 022 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park das torlose Unentschieden.

Bremen - Fortuna Düsseldorf 1:3 (0:1)
42'100 Zuschauer. – Tore: 36. Hennings 0:1. 47. Johannes Eggestein 1:1. 52. Karaman 1:2. 64. Ayhan 1:3.

Dortmund - Augsburg 5:1 (1:1)
81'365 Zuschauer. – Tore: 1. Niederlechner 0:1. 3. Alcacer 1:1. 51. Sancho 2:1. 57. Reus 3:1. 59. Alcacer 4:1. 82. Brandt 5:1. – Bemerkungen: Dortmund mit Akanji und Hitz, ohne Bürki (verletzt). Augsburg mit Vargas (bis 83.).

Freiburg - Mainz 3:0 (0:0)
24'000 Zuschauer. – Tore: 81. Holer 1:0. 83. Schmid 2:0. 87. Waldschmidt (Penalty) 3:0. – Bemerkungen: Mainz mit Edimilson Fernandes (bis 84.).

Leverkusen - Paderborn 3:2 (2:2)
26'208 Zuschauer. – Tore: 10. Bailey 1:0. 15. Michel 1:1. 19. Havertz 2:1. 25. Mamba 2:2. 69. Volland 3:2.

Wolfsburg - Köln 2:1 (1:0)
25'099 Zuschauer. – Tore: 16. Arnold 1:0. 60. Weghorst 2:0. 91. Terodde 2:1. – Bemerkungen: Wolfsburg mit Steffen (ab 74. verwarnt in der 75.), Mbabu (Ersatz) und Mehmedi (nicht im Aufgebot).

Mönchengladbach - Schalke 0:0
54'022 Zuschauer. – Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo (bis 77.), ohne Lang (Ersatz). (dpa/rom)

Erstellt: 17.08.2019, 18:15 Uhr

Artikel zum Thema

Von Akanjis Toprolle bis Zubers Kampf

Die Aussichten der Schweizer in der Bundesliga: Unbestrittene Stammspieler sind zum Saisonstart nur 6 von 17. Mehr...

«Ich habe gelernt, mich durchzubeissen»

Vor dem Bundesliga-Start spricht Wolfsburgs Admir Mehmedi über den Abstecher in die Ukraine, den Umgang mit Geld und Ratschläge des Vaters. Mehr...

Bayern nur mit Remis zum Auftakt

Nur ein 2:2: Die Münchner haben im Auftaktspiel der Bundesligasaison den eingeplanten Sieg gegen Hertha Berlin verpasst. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare