Verstorbene Ismaili wird für Tor der Saison geehrt

Im Juni war die Schweizer Nationalspielerin und YB-Captain im Comersee ertrunken. Jetzt wurde sie postum ausgezeichnet.

Das Tor der Saison 2018/19: Florijana Ismailis Kopfballtreffer gegen Yverdon am 16. August 2018. Video: SFV

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eigentlich sollte im Fussballstadion Kleinfeld in Kriens der Saisonstart in der National League A der Frauen im Vordergrund stehen. Vor dem Saisoneröffnungsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel fanden in verschiedenen Kategorien die Auszeichnungen der vorangegangenen Spielzeit statt. Doch die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Erinnerung an die Ende Juni verstorbene Florijana Ismaili.

Die Schweizer Nationalspielerin Captain der Berner Young Boys war nach einem Bootsausflug und Sprung in den Comersee nicht mehr aufgetaucht. Nur wenige Tage später barg die Feuerwehr mithilfe eines Tauchroboters den Leichnam der 24-jährigen. Die Betroffenheit in der Fussballszene war gross.

Nun wurde die Spielerin nach ihrem Tod mit dem Award für das «Tor der Saison» ausgezeichnet und zudem in die «Golden Eleven», das beste Team, gewählt. Ihren Kopfballtreffer hatte Ismaili im ersten Spiel der letzten Saison am 16. August gegen den FC Yverdon erzielt.

Schweigeminute für Florijana Ismaili vor dem Meisterschaftsauftakt zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel. (Video: Leserreporter)

Fünf Torschützenköniginnen

Weitere Auszeichnungen gingen an die gleich fünf besten Ligatorschützinnen, welche je 17 Treffer erzielt hatten: Cara Curtin (Lugano), Fabienne Humm (FC Zürich), Kristina Maksuti (Lugano), Irina Pando (FC Luzern) und Maeva Sarrasin (Servette FC).

Bei der Vorstellung und Prämierung der «Golden Eleven» war es nicht weiter verwunderlich, dass die Schweizer Meisterinnen des FC Zürich mit Caroline Abbé, Naomi Mégroz, Martina Moser und Malin Gut mit vier Akteurinnen am meisten vertreten waren.

(erh)

Erstellt: 15.08.2019, 19:38 Uhr

Artikel zum Thema

Letzte Ehre für Fussballerin Florijana Ismaili

Familie, Freunde und Bekannte aus der Sportwelt haben in Worben BE Abschied von der Schweizer Nationalspielerin genommen. Mehr...

Florijana Ismaili starb an plötzlichem Atemstillstand

Die Fussballerin hatte offenbar «viel Essen im Magen». Laut Autopsie hatte das wahrscheinlich einen Einfluss auf den Tod. Mehr...

«Ich bin sprachlos, sehr traurig, bete und hoffe auf ein Wunder»

Florijana Ismaili wird seit Samstag am Comersee vermisst. Die 24-jährige Schweizer Nationalspielerin steht bei YB unter Vertrag. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.