YB-Noten: Die 6 für den Matchwinner

Beim 3:2 in St. Gallen gibt es die Bestnote für Jean-Pierre Nsame. Ungenügend ist kein YB-Fussballer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

David von Ballmoos: Note 4,5
Wirkte sicher. Der fantastische Freistoss Jordi Quintillas war unhaltbar, beim Penalty Cedric Ittens war er noch dran.

Saidy Janko: Note 5,0
Aggressiv, zeigte seine Qualitäten in der Offensive. Wie bei der Vorbereitung des ersten Tores.

Fabian Lustenberger: Note 5,0
Lange Zeit erneut überragend, beinahe fehlerlos, mit Ruhe, Übersicht, Klasse. In der zweiten Hälfte ab und zu mit Problemen.

Cédric Zesiger: Note 4,0
Robust und kopfballstark. Unter Druck aber mit Patzern, nicht immer stilsicher. Insbesondere bei der Spieleröffnung.

Ulisses Garcia: Note 4,5
Wieder bemerkenswert auffällig, viele Vorstösse, leitete das 0:2 ein und erzielte es dann überlegt. In der Defensive aber teilweise anfällig, verschuldete den Elfmeter vor dem 2:2.

Vincent Sierro: Note 4,0
Gegen seinen letztjährigen Arbeitgeber relativ diskret. Ruhig und ballsicher, ohne grosse Akzente zu setzen.

Michel Aebischer: Note 4,5
Oft am Ball, engagiert, ging weite Wege. Herrlich sein Pass auf Garcia vor dem 0:2. Aber mehrmals überhastet und mit schwachen Zuspielen in die Spitze.

Christopher Martins: Note 4,0
Bestritt wieder viele Zweikämpfe. Gewann nicht jeden, mit einigen Fouls, aber insgesamt doch ein ordentlicher Auftritt. Seineweiten Seiten­verlagerungen fanden nicht immer einen Abnehmer.

Roger Assalé: Note 4,5
Mal wieder eine für ihn typische Vorstellung. Das heisst: wirblig, fleissig, dribbelfreudig. Aber eben auch: wenig effizient, zu eigensinnig, kompliziert. Gleichwohl wichtig für YB, weil er mehrmals Unruhe stiftete.

Jean-Pierre Nsame: Note 6,0
Eiskalt im Abschluss, wie sechs Tage zuvor gegen Lugano (2:0) mit zwei Toren. Und an der Entstehung von Garcias Treffer mit smartem Pass auf Aebischer beteiligt. Auch sonst überzeugend, beschäftigte die unerfahrenen Verteidiger St. Gallensoft mit seinem Körpereinsatz.

Nicolas Ngamaleu: Note 5,0
Druckvoll und in seinen besten Szenen mit äusserst viel Drive. Legte Nsame beide Tore mit klugen Querpässen auf.

Marvin Spielmann: Note 5,0
72. Minute für Assalé. Sofort da, brachte viel Schwung, am 3:2 mit dem zweitletzten Pass beteiligt. Vergab noch das 4:2.

Gianluca Gaudino: keine Note
78. Minute für Aebischer.

Jordan Lotomba: keine Note
91. Minute für Ngamaleu.


Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht (fdr)

Erstellt: 11.08.2019, 16:42 Uhr

Artikel zum Thema

YB gewinnt glückhaft 3:2

Video Der FC St. Gallen schenkt dem Meister nach einer eigentlich starken Leistung durch zwei kapitale Patzer den Sieg. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben