«Zumindest können wir jetzt Blumen auf sein Grab legen»

Die Familie des tödlich verunglückten Fussballers Emiliano Sala ist in tiefer Trauer. Nun äussert sich der Vater in einem Interview.

Horacio Sala bricht beim Interview mit der AFP in Tränen aus. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Inmitten der Trauer um den tödlich verunglückten argentinischen Fussballer Emiliano Sala hat sich dessen Vater froh über die Bergung der Leiche gezeigt. «Immerhin wissen wir jetzt, dass wir ihn hier haben werden», sagte Horacio Sala am Freitag der Nachrichtenagentur AFP in Progreso, dem Heimatdorf des toten Stürmers in Argentinien. «Wir werden eine Blume auf sein Grab legen und uns immer an ihn erinnern können.»

Untröstlich zeigte sich Horacio Sala darüber, dass sein Sohn so früh aus dem Leben gerissen wurde. «Das ist unglaublich traurig.» Seine Karriere sei «sehr kurz», zu kurz gewesen, sagte er. Emiliano sei immer bescheiden geblieben, ein Mensch aus dem Dorf, in dem er von seinem dritten bis zum 15. Lebensjahr lebte.

Zweieinhalb Wochen nach dem Absturz des Kleinflugzeugs über dem Ärmelkanal war die Leiche des Fussballers am Donnerstag identifiziert worden. Wann der Leichnam nach Progreso überführt wird, stand noch nicht fest.

Video – Wer war Emiliano Sala?

Sein Unglück bewegte die Fussballwelt. Dabei war sein Name nur Insidern ein Begriff – er war kurz davor, das zu ändern. (Video: Lea Koch) (SDA)

Erstellt: 09.02.2019, 10:23 Uhr

Artikel zum Thema

Wer war Emiliano Sala eigentlich?

Video Sein Unglück bewegte die Fussballwelt. Dabei war sein Name nur Insidern ein Begriff – er war kurz davor, das zu ändern. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben