Zum Hauptinhalt springen

Auf die Zielgerade eingebogen

Aufsteiger Brüttisellen-Dietlikon besiegt in der regionalen Zweitliga-Gruppe 2 zu Hause überraschend den Tabellendritten Oerlikon/Polizei gleich mit 5:2 und verschafft sich damit etwas Luft im Abstiegskampf.

Brüttisellen-Dietlikons Abwehrchef Marvin Meckes (links) steht am richtigen Ort und klärt gegen den Oerliker Yves Matumona.
Brüttisellen-Dietlikons Abwehrchef Marvin Meckes (links) steht am richtigen Ort und klärt gegen den Oerliker Yves Matumona.
Heinz Diener

ter den gelungenen Nachmittag von Brüttisellen-Dietlikon noch den perfekten Schlusspunkt. Nach einem Pass von Fejaz Zecirovci, der mutterseelenallein bei der Eckfahne stand, traf Amzai unbedrängt zum 5:2-Schlussresultat für Brüttisellen-Dietlikon. Ein deutlicher Sieg gegen Oerlikon/Polizei, das seinerseits immerhin als Tabellendritter nach Brüttisellen gekommen war. «Ich hätte das nicht erwartet», sagte Brüttisellen-Dietlikons Trainer Robert Merlo. «Aber in der zweiten Halbzeit ist Oerlikon/Polizei auseinandergebrochen.» Wobei schon in der ersten Hälfte offensichtlich geworden war, dass die Gäste nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Brüttisellen-Dietlikon hatte von Beginn an die besseren Chancen, nach sieben Minuten schoss Samir Ben Mahfoudh den Ball knapp am Pfosten vorbei. Und zwei Minuten später wäre er beinahe zu seiner nächsten Möglichkeit gekommen, hätte Adam Lötscher für die Gäste nicht aufgepasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.