Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Nichts ins Rampenlicht

Yanick Brecher wurde beim FC Zürich ­praktisch über Nacht zur Nummer 1. Der 22-jährige gebürtige Uetiker hat den Sprung ins Profigeschäft geschafft.

Vom Ausleihspieler zum Stammtorwart: Vor zwei Monaten holte der FC Zürich Yanick Brecher überraschend zurück und machte den Uetiker zu seiner Nummer 1.
Vom Ausleihspieler zum Stammtorwart: Vor zwei Monaten holte der FC Zürich Yanick Brecher überraschend zurück und machte den Uetiker zu seiner Nummer 1.
Keystone

Sie können auf eine spezielle Saison zurückblicken. Was war Ihr persönlicher Höhepunkt?

Yanick Brecher: Da gab es sicher einige. Ein Höhepunkt war meine Serie von fünf Spielen ohne Gegentor bei Wil. Dann kam der Wechsel zum FCZ und der Cup-Halbfinal gegen Sion. Ein grosses Highlight war aber auch das Spiel gegen Basel im mit über 32 000 Zuschauern gefüllten Joggeli. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man das erste Mal vor einer solchen Kulisse spielen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.