Zum Hauptinhalt springen

Basel schlägt Sion nach Rückstand deutlich

Paukenschlag nach drei Minuten: Marco Schneuwly (r.) jubelt über sein frühes Tor im St. Jakob-Park. (Samstag, 18. November)
Das frühe Gegentor hat das Heimteam verunsichert. Zwar erspielt sich der FC Basel einige Möglichkeiten, allerdings zu wenig zwingende. Daher steht es nach 45 Minuten 0:1.
Grund zur Freude haben die Luganesi. Sie bezwingen den FC St. Gallen auswärts mit 2:0 und übergeben somit die Rote Laterne an Sion.
1 / 8

Zwei Penaltys sorgen für die Entscheidung

Sion fällt in sich zusammen

Sittener Fans stürmen das Feld

Lugano nach Auswärtssieg nicht mehr Letzter

«Ganz schwache Leistung»

Basel - Sion 5:1 (0:1)

St. Gallen - Lugano 0:2 (0:0)

Super League. 15. Runde vom Samstag:

SDA/var