Zum Hauptinhalt springen

Der FCZ – absolut souverän

Der FC Zürich, souveräner Leader der Challenge League, gestand Wohlen zwar die erste Torchance zu. Danach aber marschierte er zu einem Sieg, der noch höher als 5:0 hätte ausfallen können.

Roberto Rodriguez und Antonio Marchesano (rechts): Zwei von vielen, die beim FCZ überzeugten.
Roberto Rodriguez und Antonio Marchesano (rechts): Zwei von vielen, die beim FCZ überzeugten.
Keystone

Wer 5:0 gewonnen hat und danach darüber diskutieren muss, ob nicht die Chancenauswertung sein bedeutsamstes Problem gewesen sei – der hat wohl ein Luxusproblem. Aber so wars beim FCZ, nachdem er in der 10. Runde seinen achten Sieg gefeiert hatte, den höchsten dazu. Bisher war das 4:0 gegen den FC Wohlen Anfang August im Letzigrund der höchste Sieg der FCZler gewesen – gegen eine Mannschaft aus dem Freiamt, die unter Trainer Martin Rueda mutig angetreten war, aber nach einem frühen Rückstand gute Chancen auf ein gedeihlicheres Vorankommen vergeben hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.