Zum Hauptinhalt springen

Diese Einwechslung ging wortwörtlich ins Auge

Kuriose Szene in Schweden: Kaum betritt Mittelfeldspieler Mattias Özgün den Platz, muss er ihn auch schon wieder verlassen.

Autsch, das tat weh. (Video: C More Football)

Es laufen die letzten zehn Minuten der Partie zwischen Östers und Degerfors in der zweithöchsten schwedischen Liga, es steht 1:1. Der 21-jährige Mattias Özgün macht sich bei den Gästen für seine Einwechslung bereit. Wie in solchen Fällen üblich steht er an der Seitenlinie und wartet auf seinen Mitspieler. Als er mit Axel Lindahl abklatscht, passiert es – Özgüns Teamkamerad rutscht beim doppelten High Five ab und trifft den Eingewechselten direkt im Auge. Kaum auf dem Platz, winkt der Mittelfeldspieler der Bank zu, um sich pflegen zu lassen.

Özgün sagte nach dem Spiel, er habe kurze Zeit gar nichts mehr sehen können. Zwar konnte er die Partie zu Ende spielen, aber dieser unglückliche Unfall machte im Netz trotzdem die Runde und gab mehr zu reden als das Resultat (1:1). Im nächsten Training Degerfors' dürfte das korrekte Ein- und Auswechseln eines Spielers geübt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch