Zum Hauptinhalt springen

Embracher hoffen und bangen

Drittligist Embrach ist ein typischer Liftklub. Er pendelt zwischen der 2. und der 3. Liga hin und her. In der vergangenen Saison drohte den Embrachern gar der Fall in die 4. Liga – trotzdem träumen derzeit mehrere Spieler von der 2. Liga.

Youngster Ruben Paradiso (am Ball, verfolgt vom Bülacher Thomas Rezene) blieb trotz guter Angebote im FC Embrach.
Youngster Ruben Paradiso (am Ball, verfolgt vom Bülacher Thomas Rezene) blieb trotz guter Angebote im FC Embrach.
Sibylle Meier

Hoffen auf bessere Zeiten muss in Embrach erlaubt sein. Wenige Saisons gar spielte der Klub in der 1. Liga. Aber das ist lange her. In den vergangenen 16 Spielzeiten kämpften die Embracher acht Saisons in der 2. und ebenso lange in der 3. Liga um Punkte. Kontinuierlich konnte sich das Fanionteam jeweils nicht in einer Liga halten, denn es erlebte in den letzten 16 Jahren gleich vier Abstiege und drei Aufstiege.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.