Zum Hauptinhalt springen

Favres Risiko wird belohnt

Durfte jubeln: Borussia Dortmund gewann gegen Frankfurt 3:1.
Zur Überraschung vieler liess der Schweizer BVB-Trainer Lucien Favre den jungen Jacob Bruun Larsen von Beginn an spielen. Der 19-Jährige musste in der zweiten Halbzeit allerdings verletzt ausgewechselt werden. Sein Stellvertreter Jadon Sancho war es dann, der das entscheidende 2:1 durch Marius Wolf vorbereitete.
Kaum Freude hatte allerdings Mario Götze. Deutschlands WM-Finaltorschütze von 2014 sass einmal mehr nur auf der Ersatzbank.
1 / 4

Telegramm