Zum Hauptinhalt springen

Geschenke für und vom «Mister»

Bülach gewann zu Hause gegen Töss auf Kunstrasen das Duell zweier abstiegsgefährdeter Teams in der Gruppe 2 der 2. Liga regional 5:1.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm Bülachs Erfolgstrainer Giuseppe Gatto (links) die Geschenke des FC-Bülach-Vorstands, auf dem Bild mit Nicolas Bizirianis, dem Leiter Aktive Herren, entgegen.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm Bülachs Erfolgstrainer Giuseppe Gatto (links) die Geschenke des FC-Bülach-Vorstands, auf dem Bild mit Nicolas Bizirianis, dem Leiter Aktive Herren, entgegen.
Leo Wyden

Die Unterländer zeigten bei ihrem Auftritt viele Tugenden ihres scheidenden Trainers. Bülach war etwas bevorzugt, weil die Tössemer über keinen Kunstrasen verfügen.

Coach Giuseppe Gatto wurde vor dem Anpfiff zwar von Bülachs Leiter Aktive Herren, Nicolas Bizirianis, verabschiedet und mit einer Fotocollage und einer Flasche Rotwein beschenkt. Aber ganz weg ist der Erfolgstrainer, der in seiner Karriere bereits fünf Aufstiege feiern durfte, noch nicht. «Am nächsten Samstag treten wir noch in der 3. Runde des FVRZ-Cups beim Drittligisten Altstetten an. Wir haben versucht, dass das Spiel bei uns auf unserem guten Kunstrasen in Bülach stattfindet. Aber die Altstetter suchen jetzt selber nach einer Lösung, vielleicht auf dem Juchhof», berichtete Gatto.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.