Zum Hauptinhalt springen

Gibt es heute die nächste Schmach für Fussball-Deutschland?

Dem Team von Jogi Löw droht in der Nations League der Abstieg. Wer ist sonst noch gefährdet?

Ist das 3:0 gegen Russland am Ende nur der Aufsteller in einer sonst enttäuschenden Woche? Deutschland steigt in der Nations League aus der Stärkeklasse A ab, falls am Freitagabend Holland in Rotterdam gegen Frankreich gewinnt.
Ist das 3:0 gegen Russland am Ende nur der Aufsteller in einer sonst enttäuschenden Woche? Deutschland steigt in der Nations League aus der Stärkeklasse A ab, falls am Freitagabend Holland in Rotterdam gegen Frankreich gewinnt.
Keystone
Die Franzosen mit Starstürmer Kylian Mbappé stehen mit 7 Punkten vor Holland (3) an der Ranglistenspitze. Der Gruppensieg würde sie ins sogenannte Final Four bringen. An dieser Endrunde im Juni 2019 treffen die vier Gruppensieger aus der Stärkeklasse A aufeinander.
Die Franzosen mit Starstürmer Kylian Mbappé stehen mit 7 Punkten vor Holland (3) an der Ranglistenspitze. Der Gruppensieg würde sie ins sogenannte Final Four bringen. An dieser Endrunde im Juni 2019 treffen die vier Gruppensieger aus der Stärkeklasse A aufeinander.
Reuters
Gut sieht es in der Stärkeklasse C vor den letzten Spielen für Finnland, Norwegen und Serbien (im Bild Dusan Tadic) aus. Alle  Mannschaften führen ihre Gruppen an.
Gut sieht es in der Stärkeklasse C vor den letzten Spielen für Finnland, Norwegen und Serbien (im Bild Dusan Tadic) aus. Alle Mannschaften führen ihre Gruppen an.
Reuters
1 / 15

Fussball-Deutschland jubelte am Donnerstagabend über das 3:0 gegen Russland, erstürmt mit drei Toren in der ersten Halbzeit. Erstürmt vor allem auch von einer verjüngten Mannschaft.

In der Startformation standen nicht Jérôme Boateng, Mats Hummels, Toni Kroos oder Thomas Müller. Sondern Thilo Kehrer, Kai Havertz, Matthias Ginter oder Timo Werner. Neun Spieler waren 25-jährig oder jünger. Leroy Sané (22), Serge Gnabry (23) und Niklas Süle (23) erzielten die Tore.

Bundestrainer Joachim Löw bastelt also am totalen Umbau seiner Mannschaft, die in Russland an der WM unterging. Doch trotz des klaren Testspielerfolges könnte die Woche für Fussball-Deutschland ein unschönes Ende nehmen. In der Gruppe A1 der Nations League hat sich das Team in drei Partien erst einen Punkt erspielt. Und wenn am Freitagabend im vorletzten Gruppenmatch Holland gegen Frankreich gewinnt, steigt Deutschland in die zweite Stärkeklasse ab.

Deschamps fordert Videobeweis

Wobei die Frage ist, wie einfach die Franzosen zu besiegen sind. Die Weltmeister nehmen das Toreschiessen selbst im Training so ernst, dass Trainer Didier Deschamps scherzhaft den Videobeweis anfordert, wie eine Aufnahme von dieser Woche zeigt.

Meinungsverschiedenheit im französischen Nationalteam. (Video: Canal+)

Sollte Holland nicht punkten, braucht Deutschland im abschliessenden Gruppenmatch zu Hause gegen die Oranje mindestens einen Sieg, um den Abstieg zu verhindern.

Wer von den grossen Nationen ebenfalls absteigen kann und wer von den kleineren Mannschaften vor dem Aufstieg steht und EM-Chancen hat, erfahren Sie in der Bildstrecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch