Zum Hauptinhalt springen

«Ich nähme mich nie raus»

Admir Mehmedi sollte wohl ausgewechselt werden. Aber dann schoss er das 1:1 gegen Rumänien. Er ist der erste Schweizer, der an einer EM- wie an einer WM-Endrunde ein Tor geschossen hat.

Admir Mehmedi hat seinen Platz im Nationalteam bestätigt.
Admir Mehmedi hat seinen Platz im Nationalteam bestätigt.
Keystone

Manche hätten Admir Mehmedi (25) nach der verpatzten Endphase seiner ersten Saison bei Bayer Leverkusen in den letzten EM-Testspielen der Nati nicht eingesetzt. Aber dann machte er gegen Belgien einen guten Match und schoss er gegen Moldau, bei Halbzeit eingewechselt, gar das Siegestor zum 2:1.

Manche hätten Mehmedi dann am Mittwoch gegen Rumänien nicht wieder in die Startelf genommen, nachdem er – wenigstens aus ihrer Sicht – im EM-Startspiel gegen Albanien nicht sonderlich überzeugt hatte. Ganz abgesehen davon, dass ja Breel Embolo nachdrängte. Aber Vladimir Petkovic hielt an ihm fest. Er sieht in ihm eben – und dies völlig zu Recht – einen sehr mannschaftsdienlichen Spieler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.