Zum Hauptinhalt springen

Klotener Konzentration lässt nach

In der Gruppe 4 der 3. Liga trennten sich die beiden ehemaligen Zweitligisten Kloten und Rümlang 1:1. Das Resultat geht in Ordnung.

Die Räume eng machen, nahmen sich die Rümlanger in Kloten vor. Das gelang ihnen. Hasan Coskun (hinten), Alessandro Salluce (Zweiter von rechts) und Alrik Bytyqi (rechts) bedrängen den Klotener Jonny Faustino.
Die Räume eng machen, nahmen sich die Rümlanger in Kloten vor. Das gelang ihnen. Hasan Coskun (hinten), Alessandro Salluce (Zweiter von rechts) und Alrik Bytyqi (rechts) bedrängen den Klotener Jonny Faustino.
Balz Murer

Beide Klubs haben schon bessere Zeiten erlebt als die aktuelle. Kloten mit der grosszügigen Fussballanlage und Rümlang, das in der vergangenen Saison noch in der 2. Liga um Punkte gekämpft hat, träumen vom regionalen Spitzenfussball. Mindestens in der 3. Liga.Die Realität sieht momentan anders aus. Die Flughafenstädter belegen Rang 7 und die Rümlanger Platz 10. Kloten als Gastgeber wollte den Match unbedingt gewinnen und Rümlang versuchte defensiv gut zu stehen, nachdem es in den ersten drei Saisonpartien bereits zehn Gegentore erhalten hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.