Zum Hauptinhalt springen

Regensdorf beendet lange Durststrecke

In der 2. Liga, Gruppe 1 ist Regensdorf ist zurück in der Spur und siegt erstmals seit Anfang September wieder. Auf dem Wisacher schlagen die Furttaler ihren Nachbarn Zürich-Affoltern 3:2.

Ständiger Gefahrenherd: Regensdorfs Stürmer Milos Janicijevic hält Zürich-Affolterns Abwehr auf Trab und erzielt zwei Tore.
Ständiger Gefahrenherd: Regensdorfs Stürmer Milos Janicijevic hält Zürich-Affolterns Abwehr auf Trab und erzielt zwei Tore.
Urs Weisskopf

Die Mannschaft von Trainer Daniel Koch hat keine einfachen Wochen hinter sich. Nach dem 2:1-Heimerfolg vom Sonntag, 1. September, über das stark eingeschätzte Wettswil-Bonstetten II konnten die bis dato unbesiegten Aufsteiger nur noch selten punkten und warteten sehnlichst auf den dritten Saisonsieg. Gegen den punktgleich angetretenen Aufsteiger Zürich-Affoltern wollten es die Furttaler nun besser machen. Diesen Willen setzten sie prompt in die Tat um – und starteten gut in die Partie. Die Hausherren hatten von Anfang an die grösseren Spielanteile und drängten die Stadtzürcher in die Defensive.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.